Rettungstransporthubschrauber

Aus Leitstellenspiel Wiki
(Weitergeleitet von RTH)
Wechseln zu: Navigation, Suche
RTH
Rettungshubschrauber.jpg

Rettungshubschrauber

Implementiert


Im Spiel

Der Rettungshubschrauber kann auf einer Rettungshubschrauber-Station gekauft werden. Beim Bau der Station ist der erste Stellplatz bereits vorhanden (weitere müssen wie gewohnt zugekauft werden). Allerdings bekommt man beim Bau der Station keinen Rettungshubschrauber geschenkt, er muss noch gekauft werden. Dieser kostet 300.000 Credits (30 Coins). Die minimale und maximale Besatzung beträgt 1. Das Personal benötigt die Ausbildung "Notarzt", um dieses Fahrzeug zu besetzen. Die Ausbildung dauert 7 Tage auf der Rettungsschule.

Besonderheiten:

  • Der Rettungshubschrauber zählt nicht als Ersatz für den RTW. Um Patienten zu behandeln, muss ein RTW vor Ort sein. Allerdings kann der Rettungshubschrauber den Patienten transportieren, sodass der RTW wieder einsatzbereit ist.
  • Die möglichen Einsatzorte sind nicht an die Rettungshubschrauber-Station, sondern an die Rettungswachen gebunden. Wenn die Rettungshubschrauber-Station einer spezifischen Leitstelle angehört (z.B. bei mehreren Leitstellen), so werden auch nur die Rettungswachen dieser Leitstelle berücksichtigt.
  • Die Rettungshubschrauber-Station ist eines der wenigen Gebäude, das als Ganzes zwischen "Einsatzbereit" auf "Nicht-Einsatzbereit" umschalten kann. Hintergrund ist, dass der Rettungshubschrauber zwangsläufig Fachpersonal benötigt, das erst ausgebildet werden muss. So werden die Einsätze erst generiert, sobald die Station "Einsatzbereit" ist.
  • Es können bis zum 125. Gebäude (insgesamt, also Feuerwache, Rettungswache etc.) maximal 4 Rettungshubschrauber-Stellplätze gekauft werden. Ob diese auf unterschiedlichen Wachen oder an einem Standort sind, ist unerheblich. Ab dem 125. Gebäude können 5 Stellplätze gekauft werden. Ab hier kann alle 25 Gebäudebauten ein zusätzlicher Stellplatz gekauft werden.

Einsätze

Der Rettungshubschrauber wird bei folgenden Einsätzen benötigt:

  • 1x Wirbelsäulenverletzung (100%)
  • 1x Sturz aus Höhe (100%)
  • 1x Grillunfall (50%)
  • 1x Stromschlag (50%)
  • 1x Verletzte Person auf Hochspannungsmast (100%) (Ab der 10. Rettungswache)
  • 1x Abgestürzter Kletterer (50%)
  • 1x Hilflose Person auf Wasser (50%)*

Damit diese Einsätze auftreten, muss die Rettungshubschrauber-Station "Einsatzbereit" sein. Bei den mit Stern (*) markierten Einsätzen müssen zudem entsprechende POI gesetzt sein.

Der RTH ist allerdings bei jedem Einsatz mit Verletzten brauchbar, da er einen Notarzt an die Einsatzstelle bringt und transportieren kann. Zudem erreicht man durch den Transport mit RTH eine höhere Belohnung (750 Credits) im Vergleich zu bodengebundenen Rettungsmitteln (mit Arzt 700, ohne Arzt 500).

Was kaufe ich da eigentlich? (Realinformationen)

Der Rettungstransporthubschrauber (kurz:RTH) ist ein Hubschrauber, der speziell für die Notfallrettung und -transport ausgelegt ist.
Er ist dabei, im Gegensatz zu bodengebundenen Einheiten, nicht an Verkehrswege oder den Zustand des Geländes gebunden. Zudem erreicht er hohe Geschwindigkeiten. Normalerweise wird er von Pilot, Notarzt sowie einem HEMS-Crew-Member (Rettungsassistent/Notfallsanitäter mit Zusatzausbildung in der Luftrettung) besetzt.

Die Ausstattung des Rettungstransporthubschraubers ist ähnlich der eines Notarztwagens. Dabei wird aufgrund des Platzmangels auf bestimmte Elemente, die zu selten gebraucht werden, verzichtet. Bei Bedarf wird das Material des RTW dafür genutzt.

Die Ausrüstung von Rettungstransporthubschraubern umfasst grob:

  • Trage zum Transport
  • Medizinisch-elektrische Geräte (EKG, Defibrillator, Beatmung, Perfusor, Absauggerät etc.)
  • Notfallrucksack
  • Sauerstoff
  • Medikamente
  • Technische Rettungsgeräte (Spineboard, Schaufeltrage, Vakuummatratze)

Teilweise sind, je nach Einsatzgebiet, auch Seilwinden vorhanden. Diese werden überwiegend in Regionen mit Gebirge eingesetzt, in denen Hubschrauber nicht landen können. Hierüber kann die Crew sowie die Trage mit Patient abgeseilt bzw. aufgenommen werden.

Die Hubschrauber werden in Deutschland durch die Organisationen DRF, ADAC und der Bundeswehr gestellt und über das gesamte Bundesgebiet verteilt.

Reale Einsatzbereiche

Der RTH hat 2 große Einsatzbereiche, die unabhängig voneinander erforderlich sein können.
Zum Einen wird der RTH als Notarztzubringer genutzt, wenn zeitnah kein NEF verfügbar ist. Selbst bei größerer Entfernung hat er häufig durch seine Geschwindigkeit und Flugfähigkeit einen großen zeitlichen Vorteil gegenüber eines bodengebundenen NEFs. Die Entscheidung trifft die Leitstelle.
Zum Anderen ist bei einigen Einsätzen sein Lufttransport im Vordergrund. Gerade bei Wirbelsäulen- oder Verbrennungsverletzungen ist dies von entscheidener Bedeutung. Während ein bodengebundener Transport abhängig vom Zustand der Straßen ist, ist der Lufttransport deutlich schonender und kann Folgeverletzungen (Beispiel: Querschnittslähmung) deutlich verringern. Aber auch bei schwerwiegenden Verletzungen, die einer speziellen Behandlung in einem weiter entfernten Krankenhaus benötigen, kann der RTH aufgrund seines schnellen Transportes zum Einsatz kommen.

Viele RTH werden auch für Verlegungsflüge, also Sekundäreinsätze, genutzt. Diese sind dann allerdings ITH (Intensivtransporthubschrauber) und werden dual genutzt.

Der Einsatz eines Hubschraubers ist eine besondere Anforderung und Einschränkungen. So hat er eine gewisse Vorlaufzeit, in der das bodengebundene Team vorerst alleine arbeiten muss. Auch die Leitstelle muss sowohl Landeplatz organisieren als auch Einsatzkräfte von Feuerwehr oder Polizei zum Ausleuchten und Absichern der Landezone bereitstellen. Sollte der Landeplatz von der Einsatzstelle weiter entfernt sein, so muss ein Transport von Notarzt und HEMS-Crew-Member organisiert werden. Auch ist der Lufttransport nicht für alle Patienten geeignet. So kann während des Fluges keine Reanimation oder Intubation durchgeführt werden, weshalb viele Notärzte den bodengebundenen Transport vorziehen.


Feuerwehr
Löschfahrzeug | Tanklöschfahrzeug | Drehleiter | Einsatzleitwagen | Schlauchwagen | Rüstwagen | Gerätewagen | MTW | WLF | FwK | Flugfeldlöschfahrzeug | Rettungstreppenfahrzeug | GW-Taucher | GW-Wasserrettung | GW-Werkfeuerwehr | ULF mit Löscharm | TM 50] | Turbolöscher
Rettungsdienst
Rettungstransportwagen | Notarzteinsatzfahrzeug | Krankentransportwagen | Rettungstransporthubschrauber | GRTW | KdoW OrgL | KdoW LNA | GW-SAN | KTW Typ B | GW-Taucher | GW-Wasserrettung | Notarzteinsatzwagen
Polizei
Funkstreifenwagen | leichter Befehlskraftwagen | GruKw | FüKw | GefKw | Polizeihubschrauber | Wasserwerfer | SEK-ZF | SEK-MTF | MEK-ZF | MEK-MTF
THW
Gerätekraftwagen | MzKW | LKW K9 | MTW-TZ | MLW 5 | LKW 7Lkr 19tm | Tauchkraftwagen
Wasserrettung
GW-Taucher | GW-Wasserrettung

Eine Übersicht aller Fahrzeuge findest du hier : Fahrzeug Übersicht