Gruppenkraftwagen

Aus Leitstellenspiel Wiki
(Weitergeleitet von GruKw)
Wechseln zu: Navigation, Suche
GruKw
Gruppenkraftwagen.jpeg

Gruppenkraftwagen Typ Mercedes-Benz Sprinter lang, neues Modell, oben rechts das alte Modell Mercedes-Benz Vario

Implementiert


Im Spiel

Der GruKW kann auf einer Bereitschaftspolizei-Wache gekauft werden. Mit dem Bau sind bereits 3 Stellplätze für ihn vorhanden, mit den Ausbauten "2. Zug der 1. Hundertschaft" und "3. Zug der 1. Hundertschaft" kommen je 3 weitere dazu. So sind insgesamt 9 Stellplätze für den GruKW baubar, lediglich das Fahrzeug muss gekauft werden.
Das Fahrzeug kostet 10.000 Credits (25 Coins) und kann maximal 9 Personen aufnehmen. Er kann aber auch mit 1 Person bereits ausrücken. Das Personal benötigt keine Zusatzausbildung.

Einsätze

Der GruKW bei allen Einsätzen der Bereitschaftspolizei benötigt. Zudem kommen noch einige geplante Einsätze. Hier eine Liste:

  • 3x Schwerpunkteinsatz Tageswohnungseinbrüche (100%)
  • 3x Schwerpunkteinsatz Verkehrsüberwachung (100%)
  • 3x Präsenzeinsatz Volksfest (100%)
  • 3x Jugendschutzkontrolle in Diskothek (100%)*
  • 3x Geländedurchsuchung nach Beweismittel (100%)
  • 6x Geplante Razzia (100%)
  • 6x Geplante Razzia - Verdächtiger flüchtig (100%)
  • 9x Fußball Bundesliga-Spiel (100%)*
  • 9x Spontaner Aufstand (100%)
  • 27x Fußball Bundesliga-Risikospiel (100%)*

sowie den geplanten Einsätzen:

  • 3x Großkontrolle Betäubungsmittel (100%)
  • 3x Gebäudesprengung (100%)
  • 6x Angemeldete Demonstration - Gefahrenpotential (100%)
  • 6x Angemeldete Demonstration (100%)
  • 9x Absicherung Rockkonzert (100%)*
  • 9x Absicherung Rockkonzert - Gefahrenpotential (100%)*
  • 18x Absicherung Castor-Transport (100%)

Damit diese auftreten, muss der Ausbau "2. Zug der 1. Hundertschaft" einsatzbereit sein. Bei den mit Stern (*) markierten Einsätzen wird zudem der entsprechende POI benötigt.

Was kaufe ich da eigentlich? (Realinformationen)

Der Gruppenkraftwagen (kurz: GruKW) ist ein Einsatzfahrzeug der Landes- oder Bundespolizei. Es ist der Transporter für die sogenannten Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei und wird manchmal auch als "Mannschaftstransportwagen der Polizei" bezeichnet.

Dabei besteht eine Einsatzhundertschaft aus durchschnittlich 100 Polizeivollzugsbeamten. Die Einsatzhundertschaften werden Züge, Gruppen und Halbgruppen unterteilt.

  • 1 Einsatzhundertschaft (100)
    • = 3 Züge (je 33)
      • = 3 Gruppen (je 10-15)
        • = 2 Halbgruppen (je 5-7)

Logisch ist daher, dass ein Gruppenkraftwagen eine Gruppe aufnehmen kann. Dazu sind die Fahrzeuge mit dementsprechend vielen Sitzplätzen ausgebaut. Früher wurden hierfür LKW des Typs Mercedes-Benz Vario genutzt und haben dieses Bild stark geprägt. Heutzutage werden hierfür fast ausschließlich nur die Transportermodelle wie der Mercedes-Benz Sprinter (lang) gekauft und ersetzen die teils überalteten Maschinen. Diese Fahrzeuge sind nicht so markant wie die Vorgänger.

Die Fahrzeuge sind dabei nicht besonders spezialisiert. Natürlich sind die Sonderfahrzeugbestandteile wie Sondersignal und Funk verbaut, jedoch ist der Innenraum größtenteils unverändert. Der größte Unterschied liegt im Passivschutz. So sind die Fahrzeuge mit Sicherheitsglas und Durchstichschutz ausgestattet, besitzen jedoch keine Panzerung. Im hinteren Teil sind die Fahrzeuge mit einer Verstaumöglichkeit für die Schutzausrüstung der Beamten ausgestattet. Die meisten Fahrzeuge wurden extra mit einer zweiten Schiebetür ausgestattet, da bemerkt wurde, dass die Besatzung zu lange braucht, um das Fahrzeug zu verlassen.

Inzwischen werden auch vermehrt Halbgruppenkraftwagen eingesetzt. Diese sind kleiner und besitzen weniger Sitzplätze. Typische Fahrzeugmodelle wären die Kurzversion des Mercedes-Benz Sprinters oder ein Volkswagen-Kleinbus. Wie ihr Name bereits sagt, findet hierin keine ganze, sondern nur eine Halbgruppe (5-7 Beamte) Platz.

Reale Einsatzbereiche

Die Einsatzhundertschaft, die mit dem Gruppenkraftwagen transportiert wird, wird eingesetzt, sobald eine größere (Polizei-)Lage herrscht, die durch die Regelvorhaltung der Polizei nicht mehr adäquat abgearbeitet werden kann. Ein Pendant zu dem Massenanfall von Verletzten, wobei es hier nicht um Verletzte, sondern um Kriminelle geht. Beispiele wären hier die Großlagen wie Demonstrationen, aber auch Schwerpunktaufgaben. Letztere sind lokal begrenzte Bereiche, die ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstellen, beispielsweise ein Verkehrsschwerpunkt oder ein Kriminalitätsschwerpunkt. Durch eine konstante Auswertung der Einsatzmeldungen können Schwerpunkte bestimmt und eingegrenzt werden.



Feuerwehr
Löschfahrzeug | Tanklöschfahrzeug | Drehleiter | Einsatzleitwagen | Schlauchwagen | Rüstwagen | Gerätewagen | MTW | WLF | FwK | Flugfeldlöschfahrzeug | Rettungstreppenfahrzeug | GW-Taucher | GW-Wasserrettung | GW-Werkfeuerwehr | ULF mit Löscharm | TM 50] | Turbolöscher
Rettungsdienst
Rettungstransportwagen | Notarzteinsatzfahrzeug | Krankentransportwagen | Rettungstransporthubschrauber | GRTW | KdoW OrgL | KdoW LNA | GW-SAN | KTW Typ B | GW-Taucher | GW-Wasserrettung | Notarzteinsatzwagen
Polizei
Funkstreifenwagen | leichter Befehlskraftwagen | GruKw | FüKw | GefKw | Polizeihubschrauber | Wasserwerfer | SEK-ZF | SEK-MTF | MEK-ZF | MEK-MTF
THW
Gerätekraftwagen | MzKW | LKW K9 | MTW-TZ | MLW 5 | LKW 7Lkr 19tm | Tauchkraftwagen
Wasserrettung
GW-Taucher | GW-Wasserrettung

Eine Übersicht aller Fahrzeuge findest du hier : Fahrzeug Übersicht